🥑 3 einfache Schritte, um so schnell wie möglich Gewicht zu verlieren. Jetzt lesen

Bananen und Diabetes

Wie Bananen Diabetes und Blutzuckerspiegel beeinflussen

Kannst du Bananen essen, wenn du Diabetes hast? Bananen enthalten Kohlenhydrate, die den Blutzucker erhöhen können, aber sie enthalten auch Ballaststoffe und nützliche Nährstoffe.

Evidenzbasiert
Dieser Artikel basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen, wurde von Experten verfasst und von Experten auf Fakten überprüft.
Wir betrachten beide Seiten des Arguments und bemühen uns, objektiv, unvoreingenommen und ehrlich zu sein.
Zuletzt aktualisiert am 24. August, 2022 und zuletzt von einem Experten überprüft am 17. Juli, 2022.

Wenn du Diabetes hast, ist es wichtig, deinen Blutzuckerspiegel so stabil wie möglich zu halten.

Eine gute Blutzuckereinstellung kann helfen, einige der wichtigsten medizinischen Komplikationen von Diabetes zu verhindern oder ihr Fortschreiten zu verlangsamen.

Aus diesem Grund ist es wichtig, Lebensmittel, die Blutzuckerspitzen verursachen, zu vermeiden oder zu minimieren.

Obwohl Bananen ein gesundes Obst sind, enthalten sie viele Kohlenhydrate und Zucker, also die Hauptnährstoffe, die den Blutzuckerspiegel erhöhen.

In diesem Artikel wird untersucht, ob du Bananen essen kannst, wenn du Diabetes hast, und ob sie deinen Blutzucker beeinflussen.

Bananen enthalten Kohlenhydrate, die den Blutzucker erhöhen

Wenn du Diabetes hast, ist es wichtig, auf die Menge und Art der Kohlenhydrate in deiner Ernährung zu achten.

Das liegt daran, dass Kohlenhydrate den Blutzuckerspiegel stärker anheben als andere Nährstoffe, was bedeutet, dass sie dein Blutzuckermanagement stark beeinflussen können.

Wenn der Blutzuckerspiegel bei Menschen ohne Diabetes steigt, produziert ihr Körper Insulin. Dieses hilft dabei, den Zucker aus dem Blut in die Zellen zu transportieren, wo er verwendet oder gespeichert wird.

Bei Menschen mit Diabetes funktioniert dieser Prozess jedoch nicht so, wie er sollte. Stattdessen produziert der Körper entweder nicht genug Insulin oder die Zellen sind resistent gegen das produzierte Insulin.

Ohne ein angemessenes Diabetesmanagement kann es zu Blutzuckerspitzen nach dem Verzehr kohlenhydratreicher Lebensmittel oder zu einem konstant hohen Blutzuckerspiegel kommen, was beides ungesund ist.

Wie viel Zucker ist in einer Banane?

Eine mittelgroße Banane (etwa 126 Gramm) enthält 29 Gramm Kohlenhydrate und 112 Kalorien. Die Kohlenhydrate sind in Form von Zucker, Stärke und Ballaststoffen.

Diabetes-Diät: Lebensmittel für Diabetiker
Empfohlener Artikel: Diabetes-Diät: Lebensmittel für Diabetiker

Eine mittelgroße Banane enthält etwa 15 Gramm Zucker.

Zusammenfassung: Bananen enthalten einfache Kohlenhydrate, die den Blutzuckerspiegel stärker ansteigen lassen können als andere Nährstoffe.

Bananen enthalten auch Ballaststoffe, die Blutzuckerspitzen reduzieren können

Zusätzlich zu Stärke und Zucker enthält eine mittelgroße Banane 3 Gramm Ballaststoffe.

Alle Menschen, auch Diabetiker, sollten versuchen, ausreichend Ballaststoffe zu sich zu nehmen, denn sie haben potenzielle gesundheitliche Vorteile.

Ballaststoffe sind jedoch besonders wichtig für Menschen mit Diabetes, da sie die Verdauung und Aufnahme von Kohlenhydraten verlangsamen können.

Dies kann Blutzuckerspitzen reduzieren und das Blutzuckermanagement insgesamt verbessern.

Eine Möglichkeit zu bestimmen, wie sich ein kohlenhydrathaltiges Lebensmittel auf den Blutzucker auswirkt, ist die Betrachtung des glykämischen Index (GI).

Der GI stuft Lebensmittel danach ein, wie stark und wie schnell sie den Blutzuckerspiegel erhöhen.

Die Punktzahlen reichen von 0-100 mit den folgenden Klassifizierungen:

Diäten, die auf Lebensmitteln mit niedrigem GI basieren, gelten als besonders gut für Menschen mit Typ-2-Diabetes.

Das liegt daran, dass Lebensmittel mit niedrigem GI langsamer aufgenommen werden und einen allmählichen Anstieg des Blutzuckerspiegels verursachen, anstatt eines starken Anstiegs.

Empfohlener Artikel: 12 kohlenhydratreiche Lebensmittel, die unglaublich gesund sind

Insgesamt erreichen Bananen auf der GI-Skala niedrige bis mittlere Werte (42-62, je nach Reifegrad).

Zusammenfassung: Neben Zucker und Stärke enthalten Bananen auch einige Ballaststoffe. Das bedeutet, dass der Zucker in Bananen langsamer verdaut und absorbiert wird, was Blutzuckerspitzen verhindern kann.

Grüne (unreife) Bananen enthalten resistente Stärke

Die Menge dieser Art von Kohlenhydraten in einer Banane variiert je nach Reifegrad.

Grüne, also unreife Bananen enthalten weniger Zucker und mehr resistente Stärke.

Resistente Stärken sind lange Glukoseketten (Stärke), die gegen die Verdauung im oberen Teil deines Verdauungssystems “resistent” sind.

Das heißt, sie funktionieren ähnlich wie Ballaststoffe und lassen den Blutzuckerspiegel nicht ansteigen.

Sie können auch dazu beitragen, die freundlichen Bakterien in deinem Darm zu ernähren, was mit einer verbesserten Stoffwechselgesundheit und einem besseren Blutzuckermanagement in Verbindung gebracht wurde.

Eine Studie aus dem Jahr 2015 zum Blutzuckermanagement bei Frauen mit Typ-2-Diabetes kam zu interessanten Ergebnissen. In einem 8-wöchigen Zeitraum hatten diejenigen, die resistente Stärke zu sich nahmen, eine bessere Blutzuckereinstellung als diejenigen, die keine Stärke zu sich nahmen.

Empfohlener Artikel: Wie Äpfel Diabetes und Blutzuckerspiegel beeinflussen

Andere Studien deuten darauf hin, dass resistente Stärke für Menschen mit Typ-2-Diabetes vorteilhaft sein kann, indem sie beispielsweise die Insulinempfindlichkeit verbessert und Entzündungen reduziert.

Die Rolle von resistenter Stärke bei Typ-1-Diabetes ist weniger klar.

Die Wirkung einer Banane auf den Blutzucker hängt von ihrem Reifegrad ab

Gelbe oder reife Bananen enthalten weniger resistente Stärke als grüne Bananen und mehr Zucker, der schneller absorbiert wird als Stärke.

Das bedeutet, dass vollreife Bananen einen höheren GI haben und deinen Blutzucker schneller ansteigen lassen als grüne, unreife Bananen.

Zusammenfassung: Grüne (unreife) Bananen enthalten resistente Stärke, die den Blutzuckerspiegel nicht ansteigen lässt und das langfristige Blutzuckermanagement verbessern kann. Gelbe (reife) Bananen enthalten mehr Zucker, so dass sie einen stärkeren Anstieg des Blutzuckerspiegels verursachen können.

Portionsgröße ist wichtig

Der Reifegrad ist nicht der einzige Faktor, wenn es um die Menge an Zucker in deiner Banane geht - auch die Größe spielt eine Rolle. Je größer die Banane, desto mehr Kohlenhydrate hast du.

Das bedeutet, dass eine größere Banane eine größere Wirkung auf deinen Blutzuckerspiegel hat. Diesen Effekt der Portionsgröße nennt man die glykämische Last.

Die glykämische Last wird berechnet, indem man den glykämischen Index eines Lebensmittels mit der Anzahl der Kohlenhydrate in einer Portion multipliziert und diese Zahl dann durch 100 teilt.

Lebensmittel zur Senkung des Blutzuckers
Empfohlener Artikel: Lebensmittel zur Senkung des Blutzuckers

Ein Wert von weniger als 10 gilt als niedrig, 11-19 als mittel und 20 oder mehr als hoch.

Bananen variieren in der Größe, von etwa 18,5-35 Gramm.

Wenn eine Banane voll ausgereift ist (mit einem GI von 62), kann ihre glykämische Last zwischen 11 für eine sehr kleine Banane und 22 für eine sehr große Banane liegen.

Um sicherzustellen, dass dein Blutzucker nicht zu sehr ansteigt, ist es wichtig, auf die Größe der Banane zu achten, die du isst.

Zusammenfassung: Die Größe der Banane, die du isst, bestimmt ihre Wirkung auf deinen Blutzuckerspiegel. Je größer die Banane ist, desto mehr Kohlenhydrate nimmst du zu dir und desto stärker steigt dein Blutzuckerspiegel an.

Sind Bananen sicher für Menschen mit Diabetes?

Die meisten allgemeinen Ernährungsrichtlinien für Diabetes empfehlen eine gesunde, ausgewogene Ernährung, die Obst enthält.

Denn der Verzehr von Obst und Gemüse wird mit einer besseren Gesundheit und einem geringeren Risiko für Krankheiten wie Herzkrankheiten und einige Krebsarten in Verbindung gebracht.

Menschen, die mit Diabetes leben, haben ein noch größeres Risiko für diese Krankheiten, deshalb ist es wichtig, ausreichend Obst und Gemüse zu essen.

Empfohlener Artikel: Bananen: Gut oder schlecht?

Im Gegensatz zu raffinierten Zuckerprodukten wie Süßigkeiten und Kuchen sind die Kohlenhydrate in Früchten wie Bananen mit Ballaststoffen, Antioxidantien, Vitaminen und Mineralien angereichert.

Bananen liefern vor allem Ballaststoffe, Kalium, Vitamin B6 und Vitamin C. Sie enthalten außerdem einige Antioxidantien und nützliche Pflanzenstoffe.

Für die meisten Menschen mit Diabetes sind Früchte - einschließlich Bananen - eine gesunde Wahl.

Manche Menschen, die sich kohlenhydratarm ernähren, müssen jedoch auf ihre gesamte Kohlenhydratzufuhr achten, um ihre tägliche Kohlenhydratzuteilung einzuhalten. Das bedeutet, dass kohlenhydratreiche Lebensmittel wie Bananen bei einer kohlenhydratarmen Ernährung eingeschränkt werden müssen.

Wenn dein Arzt sagt, dass du Bananen essen darfst, ist es wichtig, dass du auf den Reifegrad und die Größe der Banane achtest, um ihre Auswirkungen auf deinen Blutzuckerspiegel zu reduzieren.

Zusammenfassung: Früchte wie Bananen sind gesunde Lebensmittel, die Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe enthalten. Du kannst Bananen in deinen Speiseplan aufnehmen, auch wenn du Diabetes hast. Sprich mit deinem Gesundheitsteam, bevor du deinen Ernährungsplan änderst.

Zusammenfassung

Wenn du Diabetes hast, ist es möglich, Obst wie Bananen als Teil eines gesunden Ernährungsplans zu genießen.

Wenn du gerne Bananen isst, können die folgenden Tipps dazu beitragen, ihre Auswirkungen auf deinen Blutzuckerspiegel zu minimieren:

Wenn du Diabetes hast, denke daran, dass kohlenhydrathaltige Lebensmittel den Blutzucker von Menschen unterschiedlich beeinflussen können.

Empfohlener Artikel: 10 beste Frühstücksnahrung für Menschen mit Diabetes

Deshalb solltest du beobachten, wie sich der Verzehr von Bananen auf deinen Blutzucker auswirkt und deine Essgewohnheiten entsprechend anpassen.

Teile diesen Artikel: Facebook Pinterest WhatsApp Twitter
Teile diesen Artikel:

Weitere Artikel die dir gefallen könnten

Leute die “Wie Bananen Diabetes und Blutzuckerspiegel beeinflussen” gelesen haben, mögen auch diese Artikel:

Themen

Alle Artikel anzeigen