🥑 3 einfache Schritte, um so schnell wie möglich Gewicht zu verlieren. Jetzt lesen

Grüner Tee vs. Kaffee

Was ist besser für deine Gesundheit?

Dieser Artikel vergleicht viele gesundheitliche Vorteile und ein paar Nachteile von Kaffee und grünem Tee. Außerdem werden gesunde und ungesunde Zubereitungsarten erörtert.

Evidenzbasiert
Dieser Artikel basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen, wurde von Experten verfasst und von Experten auf Fakten überprüft.
Wir betrachten beide Seiten des Arguments und bemühen uns, objektiv, unvoreingenommen und ehrlich zu sein.
Zuletzt aktualisiert am 6. Oktober, 2022 und zuletzt von einem Experten überprüft am 5. August, 2022.

Tee ist nach Wasser das am häufigsten konsumierte Getränk der Welt. Auch Kaffee ist unglaublich beliebt.

In den Vereinigten Staaten konsumieren mehr als 85% der Erwachsenen regelmäßig Koffein, mit einer durchschnittlichen täglichen Aufnahme von 180 mg, was der Menge an Koffein in etwa 2 Tassen Kaffee entspricht.

Menschen konsumieren grünen Tee und Kaffee wegen ihres charakteristischen Geschmacks und ihrer gesundheitlichen Vorteile.

Du kannst eine Tasse Kaffee genießen, indem du geröstete und gemahlene Kaffeebohnen aufbrühst, während du grünen Tee zubereiten kannst, indem du die unfermentierten Blätter der Camellia sinensis-Pflanze, auch bekannt als Teepflanze, aufgießt.

Dieser Artikel vergleicht die Vor- und Nachteile von Kaffee und grünem Tee sowie gesunde und weniger gesunde Zubereitungsarten.

Koffeingehalt

Koffein ist das weltweit am meisten konsumierte Stimulans und kommt natürlich in Kaffee und Tee vor. Kaffee und Tee sind oft die Hauptquellen für Koffein in der Ernährung eines Menschen.

Kaffee enthält jedoch mehr als dreimal so viel Koffein wie grüner Tee. Eine Portion Kaffee (240 ml) enthält 96 mg Koffein, während die gleiche Menge grüner Tee 29 mg Koffein enthält.

Untersuchungen zufolge gelten 400 mg Koffein täglich für Erwachsene als sicher. Der empfohlene Grenzwert sinkt jedoch auf 100 mg täglich für Teenager und 2,5 mg/kg täglich für Kinder.

Koffein ist eine der am meisten untersuchten Substanzen, da es zahlreiche positive Auswirkungen auf die Gesundheit hat. Dazu gehören:

Es gibt auch Hinweise darauf, dass Koffein eine schützende Wirkung auf die Gesundheit des Gehirns hat und das Risiko von Demenz und anderen degenerativen Krankheiten verringert.

Einige Studien haben den Koffeinkonsum sogar mit einem geringeren Risiko für die Entwicklung von Typ-2-Diabetes in Verbindung gebracht.

Kaffee vs. Tee: Was ist gesünder?
Empfohlener Artikel: Kaffee vs. Tee: Was ist gesünder?

Die Forschung zu Koffein und Diabetes scheint jedoch nicht schlüssig zu sein, und weitere Hinweise deuten darauf hin, dass es den Blutzuckerspiegel erhöhen kann.

Wissenschaftler müssen mehr über die möglichen Auswirkungen von Koffein erforschen.

Zusammenfassung: Koffein ist eine anregende Droge, die natürlich in Kaffee und Tee vorkommt. Allerdings liefert Kaffee etwa dreimal so viel Koffein wie grüner Tee.

Gesundheitliche Vorteile von grünem Tee und Kaffee

Grüner Tee und Kaffee haben viele gesundheitliche Vorteile, darunter ihr hoher Gehalt an Antioxidantien und ihre gewichtsreduzierende Wirkung.

Großartige Antioxidantienquellen

Freie Radikale spielen zahlreiche nützliche Rollen in deinem Körper. Im Übermaß führen sie jedoch zu oxidativem Stress.

Oxidativer Stress ist ein schädlicher Prozess, der sich negativ auf deine Gesundheit auswirken kann, indem er Krankheiten verursacht und den Alterungsprozess beschleunigt.

Zum Glück sind Kaffee und grüner Tee reich an Antioxidantien - Verbindungen mit positiven Wirkungen gegen oxidativen Stress.

Beide sind besonders reich an einer Gruppe von Antioxidantien, den Polyphenolen. In beiden Getränken sind diese für viele ihrer Vorteile und ihren Geschmack verantwortlich.

Epigallocatechingallat (EGCG) und Chlorogensäure (CGA) sind die am häufigsten vorkommenden Polyphenole in grünem Tee und Kaffee. Studien im Reagenzglas, an Tieren und am Menschen deuten darauf hin, dass sie eine starke krebshemmende Wirkung haben können.

Empfohlener Artikel: 7 nachgewiesene gesundheitliche Vorteile von Matcha-Tee

EGCG kann zum Beispiel das Wachstum und die Ausbreitung von Tumoren behindern und zum Absterben von Tumorzellen führen.

Seine entzündungshemmende Wirkung kann dazu beitragen, chronische Entzündungen zu verhindern, die an der Entstehung von Krebs beteiligt sind.

Andererseits scheint CGA das Tumorwachstum zu hemmen und den Tod von Krebszellen zu fördern.

Studien deuten darauf hin, dass EGCG in grünem Tee eine positive Wirkung gegen Krebszellen in Kopf- und Halstumoren sowie in Lungen-, Prostata-, Brust-, Darm- und Bauchspeicheldrüsenkrebszellen haben kann.

Im Gegensatz dazu kann der CGA-Gehalt im Kaffee positive Auswirkungen auf Leber-, Gebärmutter- und Hautkrebs haben.

CGA kann sich auch positiv auf die Herzgesundheit und die Blutzuckerkontrolle auswirken, indem es den Triglyzeridspiegel im Blut reguliert und die Reaktion deiner Zellen auf das Hormon Insulin verbessert.

Auswirkungen auf den Gewichtsverlust

Das CGA im Kaffee, das EGCG im grünen Tee und das Koffein verleihen beiden Getränken eine gewichtsreduzierende Wirkung.

Tierstudien zeigen, dass CGA das Insulin, den Cholesterinspiegel und die Triglyceride im Blut senken und das Gewicht und das viszerale Fett reduzieren kann.

Viszerales Fett ist das Fett, das im Bauchraum um die Organe herum gespeichert ist. Es wird mit einem erhöhten Risiko für Herzkrankheiten und Diabetes in Verbindung gebracht.

Ebenso zeigen Tierstudien, dass EGCG zu Gewichtsverlust und einer Verringerung des Viszeralfetts führt, indem es den Fettabbau fördert.

Außerdem fördert es das Wachstum von nützlichen Bakterien im Darm, die unter anderem die Fettverbrennung und die Insulinempfindlichkeit verbessern.

Außerdem haben Studien ergeben, dass Koffein mit einer Gewichtsabnahme verbunden ist. Es scheint:

BAT hat das Potenzial, große Mengen an Wärme zu produzieren und den Fett- und Glukosestoffwechsel zu modulieren.

Empfohlener Artikel: Matcha vs. Kaffee: Unterschiede, Vorteile, Vor- und Nachteile

L-Theanin in grünem Tee kann beruhigend wirken

L-Theanin ist eine Aminosäure, die natürlicherweise in Tee, einschließlich grünem Tee, vorkommt. Diese Verbindung wirkt auf das Gehirn und steigert das Gefühl der ruhigen Wachsamkeit.

In einer Studie wurde den Teilnehmern etwa die gleiche Menge L-Theanin verabreicht, die sie mit 200 ml Tee zu sich nehmen würden, also etwa eine Portion. Die Teilnehmer, die das L-Theanin tranken, hatten mehr Alpha-Gehirnwellenaktivität, was auf einen ruhigen, wachen Geisteszustand hinweist.

Bestimmte reduzierte Gesundheitsrisiken

Es ist erwiesen, dass grüner Tee mit einem geringeren Risiko für Schlaganfall, Diabetes und Depressionen verbunden ist.

Kaffee wird mit einer geringeren Sterblichkeit durch Herzkrankheiten in Verbindung gebracht.

Zusammenfassung: Kaffee und grüner Tee sind reich an Antioxidantien, die krebshemmend wirken. Sie können dir auch beim Abnehmen helfen. L-Theanin in grünem Tee kann einen ruhigen, wachen Geisteszustand fördern.

Mögliche Nachteile von grünem Tee und Kaffee

Obwohl Kaffee und grüner Tee für ihre Vorteile bekannt sind, können sie auch einige Nachteile haben.

Einerseits können zugesetzte Zutaten - wie Süßstoffe, Sahne und aromatisierte Sirupe - die Kalorien- und Zuckermenge deines Kaffees oder Tees erheblich erhöhen.

Die Forschung zeigt, dass gesüßter Kaffee und Tee zu den Lebensmitteln gehören, die zu einem hohen Zuckerkonsum bei Erwachsenen in den USA beitragen. Dies wird mit Gewichtszunahme, Typ-2-Diabetes, Herzkrankheiten und Zahnkaries in Verbindung gebracht.

Andererseits kann ein zu hoher Koffeinkonsum zu unerwünschten Nebenwirkungen wie koffeinbedingten Angstzuständen und Schlafstörungen führen, auch wenn Koffein ein nützliches Medikament ist.

Es gibt Hinweise darauf, dass chronischer Koffeinkonsum zu erhöhter Wachsamkeit und Angstzuständen führen kann. Wenn es in hohen Dosen von über 400 mg täglich konsumiert wird, kann es die Symptome von Angstzuständen, Panikstörungen und Schlaflosigkeit verschlimmern.

Außerdem kann Koffeinkonsum bei manchen Menschen zu einer Koffeinabhängigkeit führen. Menschen mit Koffeinabhängigkeit können einen Koffeinentzug erleiden und trotz der schädlichen Auswirkungen weiterhin Koffein konsumieren.

Es gibt Hinweise darauf, dass die im Kaffee natürlich vorkommenden Öle, darunter Cafestol und Kahweol, den Cholesterinspiegel im Blut erhöhen können.

Eine Analyse von Studien ergab, dass der Konsum von Kaffee ohne Papierfilter mit einem Anstieg des Gesamt- und LDL-Cholesterins (schlechtes Cholesterin) im Blut verbunden war.

Wie viele Kalorien sind in Tee?
Empfohlener Artikel: Wie viele Kalorien sind in Tee?

Die Autoren fanden jedoch heraus, dass der Cholesterinspiegel der Menschen nicht anstieg, wenn sie Kaffee tranken, der mit einem Kaffeefilter aus Papier zubereitet wurde.

Zusammenfassung: Zu viel Koffein zu konsumieren ist ein möglicher Nachteil von Kaffee und grünem Tee und kann mehrere schädliche Auswirkungen haben. Wenn du deinem Kaffee oder Tee regelmäßig Zucker hinzufügst, kann das auch zu gesundheitlichen Problemen führen.

Tipps zur Vorbereitung

Kaffee und grüner Tee können viele gesundheitliche Vorteile bieten. Wie du sie zubereitest, kann jedoch den Unterschied zwischen einem nahrhaften oder weniger nahrhaften Getränk ausmachen.

Befolge diese Tipps, um eine gesunde Tasse zu brauen:

Zusammenfassung: Du kannst eine gesündere Tasse Kaffee oder Tee zubereiten, indem du auf zugesetzten Zucker, Vollmilch oder Sahnepulver verzichtest oder Zutaten wie Zimt, Kardamom und Zitronensaft hinzufügst.

Was ist besser?

Grüner Tee und Kaffee sind beides sichere Getränke, die dich mit den Vorteilen von Koffein und Antioxidantien versorgen. Beide werden auch mit einem geringeren Risiko für bestimmte Krankheiten in Verbindung gebracht.

Empfohlener Artikel: Wie viel grünen Tee solltest du pro Tag trinken?

Menschen mit Angstzuständen, Schlaflosigkeit und Panikstörungen sollten jedoch in Erwägung ziehen, grünen Tee dem Kaffee vorzuziehen, weil er weniger Koffein enthält und weil er L-Theanin enthält - eine Aminosäure, die einen Zustand ruhiger Wachheit fördert.

Der höhere Koffeingehalt von Kaffee kann leichter zu Koffeinabhängigkeit führen als grüner Tee.

Auf der anderen Seite wäre Kaffee die bessere Wahl, wenn du nach erhöhter Wachsamkeit oder verbesserter körperlicher Leistungsfähigkeit suchst.

Die Entscheidung, was besser ist, hängt von deinen spezifischen Bedürfnissen ab.

Zusammenfassung: Grüner Tee und Kaffee sind beide gesund und sicher. Grüner Tee ist vielleicht die bessere Wahl für Menschen mit Angstzuständen oder Schlaflosigkeit. Kaffee hingegen ist vielleicht besser geeignet, wenn du deine Wachsamkeit oder deine körperliche Leistungsfähigkeit steigern willst.

Zusammenfassung

Grüner Tee und Kaffee sind zwei gesunde Grundnahrungsmittel für viele Menschen.

Aufgrund ihres Gehalts an Koffein und Antioxidantien haben sie viele gesundheitliche Vorteile, wie z.B. krebshemmende Wirkung und Gewichtsverlust.

Sie informieren auch über die potenziellen Nachteile von häufig zugesetzten Zutaten wie Zucker, Sahnepulver und aromatisierten Sirupen.

Wenn du den höheren Koffeingehalt von Kaffee und den L-Theaningehalt von grünem Tee berücksichtigst, kannst du entscheiden, was besser ist.

Teile diesen Artikel: Facebook Pinterest WhatsApp Twitter
Teile diesen Artikel:

Weitere Artikel die dir gefallen könnten

Leute die “Grüner Tee vs. Kaffee: Was ist besser für deine Gesundheit?” gelesen haben, mögen auch diese Artikel:

Themen

Alle Artikel anzeigen